Alles Zirkus oder was?

Zirzensik und Zirkuslektionen

 

Wie schon an anderer Stelle erwähnt hat bei mir der Spass für das Pferd an dem gemeinsamen Tun einen grossen Stellenwert. Zirzensische und Zirkuslektionen stossen bei den meisten Pferden auf grosse Begeisterung.

Zunächst einmal unterscheidet man zwischen Zirzensischen Lektionen und Zirkuslektionen. Zirzensische Lektionen sind Lektionen, die in den natürlichen Bewegungen der Pferde vorkommen und einen gymnastizierenden Effekt haben. Sie stärken – richtig ausgeführt – Muskeln, Sehnen und Bänder, schulen Körpergefühl und Gleichgewicht. Dazu gehören zB das Kompliment, Spanischer Schritt, Steigen, etc.

 

Zirkuslektionen hingegen sind «Kunststücke», zB Lachen oder Ja-Nein-Sagen, die Pferde zwar mit Freude erlernen, die aber gymnastisch keinen Effekt haben. Einfach nur aus Spass an der Freude also.

 

Ich verbinde in meiner Arbeit beides, da ich gemerkt habe, dass mein Pferd an sämtlichen Lektionen riesige Freude hat. Erfahrungsgemäss finden die meisten Pferde diese Abwechslung und Ergänzung zum Pferdealltag richtig super und sind sehr motiviert bei der Sache, seien es nun zirzensische oder auch Zirkuslektionen.

 

Die Auswahl an Übungen und Tricks ist riesig, so ist für jedes Pferd etwas dabei, das ihm Spass macht. Ganz nebenbei ist es auch ein tolles Training für die Beziehung zwischen Pferd und Mensch, da beide an den Erfolgen Freude haben und gemeinsam wachsen können.